Schloss Bloemersheim steht im Mittelpunkt dieser schönen Runde am Rande von Vluyn. Wieder geht es auf einen knapp zehn Kilometer langen Rundkurs, der uns von einem Parkplatz am Friedhof vorbei an Obstplantagen, durch Wälder und entlang der Littarder Kuhlen führt. Zum Höhepunkt wandern wir aufs Schloss Bloemersheim zu – ein toller Anblick!

Ich finde ja, dass man als Wanderer viel zu selten Friedhöfen die ausreichende Beachtung schenkt. Hier in Vluyn befindet sich ein ganz besonderer Ort der letzten Ruhe, dem die Rheinische Post eine ganze Serie gewidmet hat (Link leider hinter der Paywall). Aber auch so kann man sich und seine Gedanken treiben lassen beim Anblick der historischen Steine und der besonderen Friedhofskapelle.

In nördliche Richtung verlassen wir den Friedhof und laufen entlang der Obstplantagen von Schloss Bloemersheim. Diese habe ich mir sogar schon mal während meiner Sommertour ganz genau angeschaut. Vor allem im Frühjahr und während der Erntezeit ein ganz besonderer Anblick.

Doch noch machen wir einen Bogen um das Schloss Bloemersheim und nähern uns von Osten her den Littarder Kuhlen. Normalerweise böte sich hier ein Abstecher an zum Samannshof – während Corona kann man stattdessen später auf der Strecke eine Pause einlegen und sich die Rucksackverpflegung schmecken lassen. So laufen wir den Bogen, überqueren die Littardkuhlen und genießen den schönen Trampelweg entlang des Wassers.

Den Wanderparkplatz passieren wir und kreuzen die Rayener Straße, um anschließend ein paar wunderschöne alte Häuser rechts liegen zu lassen. Wer genau hinschaut, entdeckt diesen Türklopfer wieder:

Finale: das Schloss Bloemersheim

Bevor wir wieder auf den uns bekannten Hinweg zurückkehren, wandern wir auf das Schloss Bloemersheim zu. Je nach Jahreszeit sieht das vollkommen unterschiedlich aus. Jetzt im Januar kann man sich nur Schnee wünschen, der auf den Dächern und der Natur drum herum liegt. Auch nebelumwoben sieht das Schloss der Familie von der Leyen traumhaft aus. Also genießen und anschließend den kurzen Weg zurück zum Friedhof, den man sich gut und gerne auch noch einmal genauer anschauen kann…

Wer auf der Tour Hunger bekommen hat, kann unweit vom Ausgangspunkt frisches Obst und regionale Spezialitäten einkaufen im Hofladen von Bloemersheim. Diesen findet man übrigens ebenso wie viele andere Anbieter regionaler Lebensmittel auf der Google-Karte, die mein Team und ich zusammengestellt haben.

Viel Spaß beim Wandern und Schlemmen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.