Stoff: Wohl eines der gefragtesten Güter in der Corona-Krise. Gefragt beim Nähen von Stoff-Masken oder anderen Nähprojekten, mit denen sich die Zeit im Lockdown vertreiben lässt. Stofftante Janine Buschmann möchte trotz Corona ihren Stoffladen in Kamp-Lintfort eröffnen. Eine mutige, aber ziemlich gute Idee finde ich. Mit der Stofftante JaBu, wie sich die Firmengründerin selber nennt, habe ich in meinem neuen Podcast gesprochen.

Einzelhandel trotz(t) Corona

Der Einzelhandel hadert seit Jahren mit der Konkurrenz im Internet. Und während der Corona-Pandemie hat sich die finanzielle Lage vieler Händler noch verschärft. Dabei wünscht sich die Mehrheit der Bürger:innen schöne, lebendige Innenstädte und den gut sortierten Buchhandel, Spielwaren- oder Stoffladen um die Ecke. Deshalb ist meine Freude umso größer, dass ein neuer Laden bald Kamp-Lintfort bereichern wird. Und das ausgerechnet jetzt. Inmitten der Corona-Pandemie hat sich Janine Buschmann entschlossen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und ihren eigenen Stoffladen zu eröffnen. Das ist noch ein Tick mutiger, als ohnehin schon.

Stoff in Hülle und Fülle

Den soll es, sobald die Lage es zulässt, bei Janine Buschmann in Kamp-Lintfort geben. Das Ladenlokal ist gefunden, der Bedarf nach Stoffen in der Region ist da und seit Corona, aber eigentlich schon seit mehreren Jahren erfreut sich das Nähen immer größer werdender Beliebtheit. Ob Zeichnen, Joggen oder Nähen, seit der Pandemie gilt das Motto: Mensch langweile dich nicht. Auch im Hause Schneider. 😉

Das Hobby zum Beruf machen: Aber wie?

Nähen ist die große Leidenschaft von Janine Buschmann. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, dies auch zum Beruf zu machen, kam irgendwann die Idee für einen Stoffladen auf. Den gab es bislang nämlich nicht in Kamp-Lintfort. Hochwertige Stoffe aus Deutschland soll es im Laden geben. Daneben selbstverständlich auch viel Zubehör, das man so für das eigene Nähprojekt braucht. Rat findet man bei Janine Buschmann dann ebenfalls – einer der großen Vorteile beim Einzelhandel vor Ort. Irgendwann, wenn alles angelaufen ist, könnten auch Nähkurse hinzukommen, so Buschmann. Aber erst mal soll der Laden öffnen. Da weiß man ja nie, welche Regeln die Pandemie für uns bereithält. Janine Buschmann hofft, dass sie am 1. März eröffnen kann. Ich drücke ihr dafür die Daumen, wünsche viel Erfolg für die Eröffnung und freue mich auf meinen ersten Besuch im Laden der neuen Stofftante in Kamp-Lintfort! 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.