Der Dom als bloße Kulisse fürs Einkaufen?

Ladenöffnungszeiten: Sonntagsruhe nicht dem Kommerz opfern!

Mit dem Slogan „Samstags gehört mein Vati mir“ gingen die Gewerkschaften in den 50er Jahren auf die Straße. Heute wäre gerade der Einzelhandel schon froh über die 6-Tage-Woche. In Wahrheit diskutieren wir längst über die Sonntagsöffnung. Muss das sein? Continue reading

Die Demokratie hat die Jahrhunderte überdauert - so wie es da griechische Partheonon getan hat. Dank starker Fundamente!
Jeder Lauf beginnt mit einem ersten Schritt. (Bild: Ryan Knapp)

Wahlkampf ist ein Marathon – kein Sprint!

Meine Partei, die SPD, hat mich gestern Abend (1. Juni 2016) für die Landtagswahl im Mai 2017 nominiert. Jetzt geht das Rennen los, das viele als „Olympiade der Demokratie“ bezeichnen. Die 346 Tage bis zur Wahl am 14. Mai 2017 entsprechen einem Marathon und nicht dem Sprint, den ich im Blitzwahlkampf 2012 hinlegen musste. Wie im Sport gilt es jetzt, einige wichtige Dinge zu beherzigen, um am Ende erfolgreich ins Ziel zu kommen. Continue reading

Ab und zu fahren auch (Bummel-) Züge durch den Park am Gleisdreieck - diese vertragen sich aber gut mit Radfahrern und Spaziergängern.

Bürger Kamp-Lintforts: Schaut auf diesen Park!

In meiner Heimatstadt Kamp-Lintfort herrscht seit Jahren Aufbruchstimmung. Nach der Schließung der letzten Zeche am linken Niederrhein packten Politik und Verwaltung die Gelegenheit beim Schopfe und bewarben sich um die Landesgartenschau 2020. Erfolgreich war die Bewerbung vor allem aufgrund des bürgerschaftlichen Engagements. Jetzt schicken sich die Kamp-Lintforter an, auch die LaGa selbst mit Leben zu füllen. Ein wesentlicher Ort entlang von „Kloster, Kohle und Campus“ ist das ehemalige Gelände der Zeche Friedrich-Heinrich. Bei der Neugestaltung der Industriebrache kann man viel lernen von dem, was die Berliner im „Park am Gleisdreieck“ realisiert haben. Auf fünf Dinge, die mir dort aufgefallen sind, sollten wir auch in Kamp-Lintfort achten. Continue reading

Und Schnitt: Mit dem langen Messer werden die Stangen auf eine einheitliche Größe gebracht.

Selbst angepackt: Spargelstechen ist nichts für Weicheier!

„Beginn um acht Uhr. Der Tag wird auch so noch lang genug werden“, riet mir Basti am Telefon. „Wenn schon, denn schon“, hatte ich zuvor geprahlt und eine „volle Schicht“ Spargelstechen geordert. Doch Basti, der beim Spargelhof Schippers im niederrheinischen Alpen für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, sollte am Ende Recht behalten.

Continue reading

Neues Magazin bei Flipboard: Digitalisierung unserer Wirtschaft

Es gehört zu meinem Job im Landtag, in den für mich wichtigen Themen Medien und Netzpolitik auf dem Laufenden zu bleiben. Deshalb folge ich vielen Internet-Feeds und Podcasts, die immer wieder interessante Neuigkeiten bringen. Wer sich die Arbeit sparen möchte und lieber gleich das Wesentliche sehen und hören möchte, der kann kostenlos einem meiner Flipboard-Magazine folgen. Gerade heute habe ich ein neues angelegt, in dem ich künftig alles Wichtige zur “Digitalisierung unserer Wirtschaft” sammele. Klickt Euch doch mal in dieses oder eines der anderen Magazine rein:

View my Flipboard Magazine.

Henne mit Eiern

DAB+ ist totgeritten – drum sattelt das Internetradio!

Das Henne-oder-Ei-Problem: Müssen erst die Angebote im DAB+ kommen, damit die Zuhörer sich neue digitale Endgeräte kaufen? Oder müssen erst die Konsumenten in die Digitalisierung ihrer Radios investieren, bevor es die Sender tun? Auch wenn ich nicht an die Zukunft von DAB+ glaube, bleiben zwei Herausforderungen, die wir jetzt dringend anpacken müssen.  Continue reading

Mit #ttipleaks hat Greenpeace der digitalen Gesellschaft einen großen Dienst erwiesen.

Drei Lehren aus dem TTIP-Desaster

Gänsehaut-Moment bei der re:publica heute Morgen: Als Greenpeace die 248 Seiten aus den geheimen TTIP-Verhandlungen zwischen der EU und den USA enthüllte, fühlte es sich so an, als habe sich die Gesellschaft gegen ein Kartell des Schweigens durchgesetzt. Eine Nicht-Regierungsorganisation (NGO) tat etwas, das die Politik schon viel eher hätte tun sollen: für Transparenz sorgen. Die #ttipleaks zeigen: Aus mindestens drei Gründen wird es in unserer digitalen Gesellschaft bei politischen Diskussionen nicht mehr ohne Offenheit gehen. Continue reading

Der Anstecken zur Maifeier 2016 steckt schon am Revers. Noch eine Tradition, die es zu pflegen gilt.

Der “Tag der Arbeit” hat Tradition – und Zukunft!

Der Anstecken zur Maifeier 2016 steckt schon am Revers. Noch eine Tradition, die es zu pflegen gilt.

Der Anstecken zur Maifeier 2016 steckt schon am Revers. Noch eine Tradition, die es zu pflegen gilt.

Der 1. Mai meiner Kindheit roch nach Zigaretten und alten Männern. In der rappelvollen Stadthalle Kamp-Lintforts trafen sich vor allem die Bergleute zu „ihrem Feiertag“, wie sie sagten. Sie rauchten, sangen und soffen Schnaps zum Steigerlied – dazu redete immer jemand von vorne auf die Menge ein und forderte Dinge, die ich nicht verstand. Viel hat sich in den vergangenen Jahren verändert und daran hat nicht nur das Rauchverbot Schuld. Die Reihen haben sich gelichtet, der Knappenchor hat sich im vergangenen Jahr aufgelöst und mittlerweile hat der DGB die Organisation von der örtlichen Bergbaugewerkschaft übernommen. Ein Tod auf Raten? Mitnichten, wenn man den Mut hat, neue Wege zu gehen. Continue reading

Wenn die kalifornische Herausforderung gelingen soll, müssen wir uns jetzt auf die Reise machen. Findet auch dieses Plakat an einem Hamburger S-Bahnhof.

Plattform-Kapitalismus ist “Turbo für Effizienz”

Sascha Lobo hat ein neues Thema für sich entdeckt: den Plattform-Kapitalismus. Was er darunter versteht, hat der Meister des Agenda-Settings beim Bucerius-Lab in Hamburg erklärt und damit zumindest schon mal einen Einblick ins Inhaltsverzeichnis seines Buches gegeben, an dem er aktuell schreibt. Continue reading